Corona-Virus: Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bleiben bis einschließlich 20. April 2020 geschlossen

Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bleiben die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bis einschließlich 20. April 2020 geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis! Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten Ihre Gültigkeit und können zu einem späteren Zeitpunkt eingelöst werden. Für eine Erstattung von Tickets oder eine Rückabwicklung von Führungen können sich Besucherinnen und Besucher an den Besucherservice über die Telefonnummer 0351 49 14 20 00 wenden oder das bereitgestellte Formular zu nutzen.

Mehr erfahren

Einleitung

Die Sammlung des Kunstfonds des Freistaates Sachsen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ist eine der bedeutendsten Kunstsammlungen zur sächsischen Kunst nach 1945. Sie umfasst heute mehr als 30.000 Werke aller Genres der Bildenden Kunst, darunter Malerei, Skulptur, Graphik, Photographie, Kunstgewerbe, Konzept-, Video- und Installationskunst sowie Arbeiten im öffentlichen Raum. Seit 2004 gehört der Kunstfonds zu den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Zur Sammlung

Sammlungsgeschichte

Beim Kunstfonds handelt es sich um eine lebendige Sammlung, die in der Gegenwart weiter ausgebaut wird und einen zweiten wichtigen Schwerpunkt hat: Sie verfügt über einen bedeutenden Bestand an zeitgenössischer sächsischer Kunst, der seit 1992 systematisch v. a. durch die jährlich stattfindenden Förderankäufe zeitgenössischer Bildender Kunst des Freistaates Sachsen auf qualitativ hohem Niveau zusammengetragen wird und der das gegenwärtige sächsische Kunstgeschehen dokumentiert.

Zur Sammlungsgeschichte

Frau beugt sich zu Kind, das an einem Stuhl steht
© Kunstfonds, SKD
Friedrich Skade, Mutti kommt heim, 1964

Aus unserer Online Collection

Zum Seitenanfang