Clemens Reinecke, self exploration series, 2019
© Clemens Reinecke, Foto: Clemens Reinecke

Neuzugänge zeitgenössischer Kunst 2022

Förderankäufe der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Auch 2022 hat die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen im Rahmen der jährlichen Förderankäufe zeitgenössische Kunst wieder mit einem Gesamtwert von rund 153.000 € erworben. Für die Konzeption der Präsentation in der sächsischen Landesvertretung in Berlin stand eine Auswahl von insgesamt 30 Neuzugängen von 30 Künstler*innen zur Verfügung, die eine spannende Vielfalt und große Fülle bildkünstlerischer Ausdrucksformen aufweist, darunter Gemälde, originalgrafische Blätter, Fotografien, Objekte sowie Filme und Installationen.

  • Ausstellungsort Sächsische Landesvertretung, Berlin
  • Laufzeit 02.12.2022—22.04.2023

Diese Ankäufe zielen vor allem auf d

Diese Ankäufe zielen vor allem auf die Förderung der nachwachsenden Künstler*innengenerationen ab, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen und ermutigt werden sollen, ihren Weg weiter zu beschreiten. Es finden auch immer wieder etabliertere Künstler*innen Berücksichtigung. In diesem Jahr wurden so Thomas Baumhekel, Gudrun Brückel und Ritchie Riediger für ihr langjähriges Schaffen und den Beitrag zum vitalen sächsischen Kunstschaffen Anerkennung gezollt. Ihre Werke sind nun in Berlin ausgestellt, neben einer Auswahl von weiteren Gemälden, Zeichnungen und Objekten von unter anderem Maja Drachsel, Evgenij Gottfried, Sebastian Jung, Michael Klipphahn, Uwe Mühlberg, Alexandra Müller, Barbara Proschak, Christian Rätsch, Clemens Reinecke, Julius Stahl und Anna Vovan.

© Clemens Reinecke, Foto: Clemens Reinecke
Clemens Reinecke, self exploration series, 2019 Förderankauf der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen 2022, Kunstfonds

Bereits seit 1992 führt der Freis

Bereits seit 1992 führt der Freistaat Sachsen jährlich Förderankäufe zeitgenössischer Kunst durch, die ein öffentliches Zeichen der Ermutigung und auch der Anerkennung künstlerischen Schaffens sind. Wie kein anderes Bundesland fördert der Freistaat Sachsen auf diese Weise jährlich Künstler*innen, die ihren Schaffensmittelpunkt oder Wohnsitz im Freistaat haben. Die Ankaufsempfehlungen werden von einem unabhängigen Beirat ausgesprochen, der sich aus Kunstexpert*innen und Kunstschaffenden zusammensetzt und der vor den Originalen und ausgehend von der künstlerischen Qualität die Arbeiten auswählt, die dann von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen zugunsten des Kunstfonds erworben werden. In nunmehr bereits mehr als 30 Jahrgängen wurde bis heute ein deutlich mehr als 1.000 Werke umfassender Bestand aktueller bildender Kunst aller Gattungen im Kunstfonds zusammengetragen. 

Eine Ausstellung des Kunstfonds der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Kooperation mit der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund.

Eine Ausstellung des Kunstfonds der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in Kooperation mit der Vertretung des Freistaates Sachsen beim Bund.

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Kupferstich-Kabinett

im Residenzschloss

Portrait eines Mannes mit Hut und Vollbart

Kunstgewerbemuseum

im Schloss Pillnitz

gelber Kasten mit vier Füßen

Grünes Gewölbe

im Residenzschloss

Zum Seitenanfang